Browsing articles from "Dezember, 2016"
Dez 31, 2016
Kommentare deaktiviert

Der Schwimm-Countdown für 2017 | Mitmachen & gewinnen! Noch 1

FINALE! Morgen beginnt das Schwimm-Jahr 2017! Damit gibt es heute den letzten Teil unseres Countdown-Gewinnspiels! Schnappt euch auch heute unseren tollen Tagespreis und wahrt euch die Chance auf einen brandneuen adidas Rucksack als Hauptpreis! Beantwortet einfach unsere letzte Gewinnspielfrage!

Diesmal verlosen wir unter allen richtigen Einsendern einen unserer Schwimm-Wandkalender 2017! Schickt uns einfach die Antwort mit eurem Namen und Anschrift bis Sonntagmorgen (01.01.) um 10 Uhr per E-Mail an support@swimsportnews.de oder per Nachrichtenfunktion auf Facebook! Das wollen wir heute von euch wissen:

Über welche Strecke bestritt Michael Phelps das (voraussichtlich) letzte Schwimmrennen seiner Karriere?

Doch damit nicht genug: Unter allen, die jede Countdown-Frage richtig beantworten, verlosen wir zudem zwei der brandneuen adidas SWIM BACK PACKs. Bereitgestellt werden die praktischen Schwimm-Rucksäcke von Radsport Smit. Der Bag wurde speziell für die Bedürfnisse von Schwimmern entwickelt. Er hat zahlreiche separate Fächer, in welchen Schwimmbrillen, Schwimmkappen und weitere kleine Objekte aufbewahrt werden können. Durch das große Volumen bietet der Rucksack Stauraum für alle Trainingsgeräte sowie Handtücher, Schwimmbekleidung und weiteres. Unsere Freunde von schwimmtrends.de haben den Rucksack HIER ausführlich getestet!

Damit geht unser Countdown-Gewinnspiel zu Ende! Die Gewinner des Hauptpreises und des heutigen Tagespreises geben wir morgen, am 1. Januar 2017 hier auf www.swimsportnews.de bekannt! Unseren Sportbeutel mit dem “I Love Swimming” Motiv hat Celine Nowak aus Gelsenkirchen gewonnen. Sie wusste, dass die DSV-Schwimmer bei der Kurzbahn-WM 2016 drei Medaillen holten.

Dez 30, 2016
Kommentare deaktiviert

Alex Wenk: "In Tokio will ich eine Medaille holen"

(30.12.2016) Die Liste der enttäuschten DSV-Schwimmer war lang nach den Olympischen Spielen. Auch Alexandra Wenk war bei unserem Gespräch bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften, mehr als drei Monate nach der Rückkehr aus Rio, nicht zum Lächeln zumute, wenn sie sich an die Tage in Brasilien erinnerte. “Es war nicht sehr schön, diese Erfahrung zu machen”, so die Münchnerin im swimsportMagazine-Interview.

In Rio gelang ihr zwar der Sprung ins Halbfinale über die 200m Lagen, doch ihre Paradestrecke 100m Schmetterling musste sie im Vorlauf beenden. Dabei ging sie als eine der geheimen Hoffnungsträgerinnen in die Spiele von Rio. Die Zeit für den Finaleinzug über die Schmetterlingstrecke lag nur knapp zwei Zehntel unter Wenks persönlicher Bestleistung. “Unmöglich wäre das nicht gewesen. Das ist eine Steigerung, die man packen kann”, meint die 21-Jährige.

Doch kurz vor den Spielen war sie drei Wochen krank, musste Antibiotika nehmen. Hinzu kamen die Schulterprobleme, die damals schon präsent waren und wegen denen sie nun auch die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin verpasste. “Ich versuche oft ein Kämpfer zu sein und nehme auf so etwas vielleicht nicht immer genug Rücksicht”, so Wenk, die trotz der Rückschläge den Blick nach vorn richtet.

Während einige ihrer DSV-Nationalmannschaftskollegen noch überlegen, wie es weitergehen soll, steht für die mehrfache Deutsche Rekordhalterin fest, dass sie auch in den kommenden vier Jahren angreifen will. Alexandra Wenk hat ein klares Ziel für Olympia 2020: “In Tokio will ich eine Medaille holen.”

Wie sie das schaffen will und warum sie ihre Hauptlage Schmetterling für die schönste Schwimmart hält, erzählt sie im Interview in der neuen Winterausgabe des swimsportMagazine. Ihr findet das Heft in den Bahnhofszeitschriftenläden in ganz Deutschland und könnt es online hier bestellen: swimsportMagazine bei magazineshoppen.de bestellen

 

Dez 30, 2016
Kommentare deaktiviert

Der Schwimm-Countdown für 2017 | Mitmachen & gewinnen! Noch 2

Nur noch 2 Tage! Unser Schwimm-Countdown auf 2017 geht in die vorletzte Runde! Gewinnt auch heute einen unserer tollen Tagespreise und wahrt euch die Chance auf einen brandneuen adidas Rucksack als Hauptpreis! Beantwortet einfach unsere Gewinnspielfrage!

Heute verlosen wir unter allen richtigen Einsendern einen Sportbeutel aus dem swimsportStyle-Shop mit dem neuen “I Love Swimming”-Motiv! Schickt uns einfach die Antwort mit eurem Namen und Anschrift bis Samstagmorgen (31.12.) um 9 Uhr per E-Mail an support@swimsportnews.de oder per Nachrichtenfunktion auf Facebook! Das wollen wir heute von euch wissen:

Wie viele Medaillen gewann das deutsche Team bei der Kurzbahn-WM 2016?

Doch damit nicht genug: Unter allen, die jede Countdown-Frage richtig beantworten, verlosen wir zudem zwei der brandneuen adidas SWIM BACK PACKs. Bereitgestellt werden die praktischen Schwimm-Rucksäcke von Radsport Smit. Der Bag wurde speziell für die Bedürfnisse von Schwimmern entwickelt. Er hat zahlreiche separate Fächer, in welchen Schwimmbrillen, Schwimmkappen und weitere kleine Objekte aufbewahrt werden können. Durch das große Volumen bietet der Rucksack Stauraum für alle Trainingsgeräte sowie Handtücher, Schwimmbekleidung und weiteres. Unsere Freunde von schwimmtrends.de haben den Rucksack HIER ausführlich getestet!

Das swimsportStyle T-Shirt mit dem “Rock the Pool”-Motiv geht an Marcus Schöne aus Kiel. Er wusste, dass Katie Ledecky bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bei den Damen die meisten Goldmedaillen holte.

Dez 29, 2016
Kommentare deaktiviert

Gesellschaft für WM-Finalist Kusch von Brasiliens Sprint-Youngster

(29.12.2016) Mit starken Zeiten und dem Einzug ins 100m-Freistil-Finale bei der Kurzbahn-WM sorgte Marius Kusch im Dezember für ein paar Highlights im deutschen Team. Der in den USA lebende und trainierende Münchner bekommt in seiner neuen Wahlheimat Charlotte (North Carolina) nun Gesellschaft von einem weitere sprintstarke Schwimmer.

Ab Januar wird auch der junge Brasilianer Matheus Santana in Charlotte seine Bahnen ziehen. Dementsprechende Medienberichte bestätigte Star-Coach David Marsh in der zurückliegenden Woche.

Santana holte bei den Olympischen Jugendspielen 2014 Gold über die 100m Freistil und Silber über die 50m-Strecke. In Rio belegte er vor heimischem Publikum im Olympia-Finale mit der brasilianischen 4x100m Freistilstaffel Platz fünf.

Der 20-Jährige ist nur einer von zahlreichen Spitzenschwimmer, die David Marsh derzeit um sich versammelt. Auch Olympiasieger Anthony Ervin, die Vize-Weltmeisterin Cammile Adams sowie die Olympia-Zweite Kathleen Baker trainieren in Charlotte, um nur einige Beispiele zu nennen.

Während sie alle zu den Profi-Schwimmern des SwimMAC-Teams zählen, schwimmt Kusch in Charlotte allerdings für das Uni-Team der Queens University of Charlotte.

Dez 29, 2016
Kommentare deaktiviert

Der Schwimm-Countdown für 2017 | Mitmachen & gewinnen! Noch 3

Teil 3 unseres Schwimm-Countdowns auf 2017! Gewinnt auch heute einen unserer tollen Tagespreise und wahrt euch die Chance auf einen brandneuen adidas Rucksack als Hauptpreis! Beantwortet einfach unsere Gewinnspielfrage!

Heute verlosen wir unter allen richtigen Einsendern ein original T-Shirt aus dem swimsportStyle-Shop mit dem Motiv “Rock the Pool”! Schickt uns die Antwort mit eurem Namen und Anschrift bis Freitagmorgen (30.12.) um 9 Uhr per E-Mail an support@swimsportnews.de oder per Nachrichtenfunktion auf Facebook! Das wollen wir heute von euch wissen:

Welche Schwimmerin holte die meisten Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio?

Doch damit nicht genug: Unter allen, die jede Countdown-Frage richtig beantworten, verlosen wir zudem zwei der brandneuen adidas SWIM BACK PACKs. Bereitgestellt werden die praktischen Schwimm-Rucksäcke von Radsport Smit. Der Bag wurde speziell für die Bedürfnisse von Schwimmern entwickelt. Er hat zahlreiche separate Fächer, in welchen Schwimmbrillen, Schwimmkappen und weitere kleine Objekte aufbewahrt werden können. Durch das große Volumen bietet der Rucksack Stauraum für alle Trainingsgeräte sowie Handtücher, Schwimmbekleidung und weiteres. Unsere Freunde von schwimmtrends.de haben den Rucksack HIER ausführlich getestet!

Die Badekappe mit Autogramm von Laszlo Cseh hat Stefanie Beyer aus Ulm gewonnen. Sie wusste, dass Franziska Hentke 2016 den EM-Titel über die 200m Schmetterling holte.

Seiten:1234567...20»

facebook