Browsing articles from "September, 2014"
Sep 21, 2014
Kommentare deaktiviert

Asienspiele: Hagino düpiert Park Tae-Hwan & Sun Yang

(21.09.2014) Zum Auftakt der Schwimmwettbewerbe der Asienspiele in Incheon hat der Japaner Kosuke Hagino über die 200m Freistil den beiden Favoriten Park Tae-Hwan und Sun Yang ein Schnippchen geschlagen. Neue Weltjahresbestzeiten gab es zudem von seinen Landsmännern Ryosuke Irie und Daiya Seto.


Wenn zwei sich streiten… Im Vorfeld der heute gestarteten Schwimmwettbewerbe der Asienspiele in Südkorea sprach alles von dem Duell Sun Yang vs. Park Tae-Hwan. Heute trafen die beiden über die 200m Freistil erstmals aufeinander. Doch über den Sieg konnte sich keiner der beiden Top-Favoriten freuen.

Zwar lagen sie bis zur 150m-Wende noch vorn. Auf der letzten Bahn flog jedoch der Japaner Kosuke Hagino an den beiden Dauerrivalen vorbei. In 1:45,23 Minuten schlug er letztlich hauchdünne fünf Hundertstelsekunden vor Sun Yang (China) an. Lokalmatador Park Tae-Hwan, nach dem in Incheon sogar das Schwimmstadion benannt ist, musste sich in 1:45,85 Minuten mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Hagino war nicht der einzige Japaner, der heute glänzen konnte. Über die 200m Schmetterling schwamm sein Teamkollege Daiya Seto in 1:54,08 Minuten mit neuer Weltjahresbestzeit zum Sieg. Gleiches gelang Ryosuke Irie über die 100m Rücken in 52,34 Sekunden.

Bei den Damen waren heute die Schwimmerinnen aus China nicht zu schlagen. Über die 100m Brust sicherte sich Shi Jinglin in 1:06,67 Minuten den Sieg. Die 19-jährige Yuhan Zhang holte über die 400m Freistil in 4:07,67 Minuten Gold. Zum Abschluss des Wettkampftages gab es zudem in 3:37,25 Minuten Gold für die chinesischen Damen der 4x100m Freistilstaffel.

Die wichtigsten Links zu den Asienspielen 2014:

 

 

 

 

Sep 21, 2014
Kommentare deaktiviert

Olympia-Tickets: Preise für Eintrittskarten der Schwimm-Wettbewerbe in Rio veröffentlicht

(21.09.2014) Die Organisatoren der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro haben die Preise für die Eintrittskarten veröffentlicht. Wie diese Woche bekanntgegeben wurde, kosten die Tickets für die Schwimm-Wettbewerbe zwischen 13 und 295 Euro.

Die Olympia-Wettbewerbe der Beckenschwimmer gibt es ab 53 Euro zu sehen. So viel kosten die Tickets in der niedrigsten Kategorie für einen Vorlaufabschnitt. Um in Rio einen Finalabschnitt in der besten Kategorie verfolgen zu können, müssen 295 Euro gezahlt werden.

Etwas günstiger kommen die Fans der Freiwasserschwimmer davon. Hier wird es zwei Preiskategorien geben. Die Tickets kosten 13 bzw. 23 Euro. Über mögliche Dauerkarten für die Schwimmwettbewerbe gab es noch keine Auskünfte. “Das gesamte Ticketprogramm wird im November bekanntgegeben”, erklärte der Deutsche Olympische Sportbund auf seiner Website.

Im Vergleich zu den Olympischen Spielen 2012 sind die Tickets damit in der Spitze zwar günstiger. Die niedrigste Kategorie kostet in Rio jedoch deutlich mehr. In London lagen die Ticketpreise zwischen 23 und 515 Euro.

Vermarktet werden die Eintrittskarten für die Olympischen Spiele 2016 über den Ticket-Vertreiber CTS EventimDie Spiele in Rio könnten die letzte Chance sein, zahlreiche Spitzenschwimmer wie Michael Phelps oder auch Paul Biedermann live im Schwimmbecken zu erleben.

Folgende Preise wurden für die Schwimm-Wettbewerbe festgelegt*:

    Kategorie A Kategorie B Kategorie C
Schwimmen Vorläufe 115 € 92 € 53 €
  Finals 295 € 164 € 85 €
         
Freiwasserschwimmen 23 € 13 €  

(*Basierend auf tagesaktuellem Umrechnungskurz zu Real)

Links zum Thema:

Bild: London2012

Sep 21, 2014
Kommentare deaktiviert

Katie Ledecky ist US-Schwimmerin des Jahres

(21.09.2014) Katie Ledecky wurde vom US-Amerikanischen Schwimmverband zum zweiten Mal hintereinander als Schwimmerin des Jahres ausgezeichnet. Dies wurde am Samstag bekanntgegeben.

Ledecky hatte im Sommer bei den Panpazifischen Meisterschaften fünf Titel geholt und mehrere Weltrekorde aufgestellt. Sie war damit die erfolgreichste Athletin im US-Team.

Ihr Weltrekordrennen über die 1500m Freistil bei den PanPacs wurde zudem mit dem Titel “Leistung des Jahres” ausgezeichnet.

Sep 20, 2014
Kommentare deaktiviert

Starschwimmer bereit um Asienspielen zu rocken

(20.09.2014) Während vielerorts schon auf der Kurzbahn nach Titeln und Medaillen gejagt wird, geht es für Asiens Spitzenschwimmer noch einmal auf der Langbahn zur Sache. In Südkorea beginnen morgen die Schwimm-Wettbewerbe der alle vier Jahre stattfindenden Asienspiele.


Noch einmal dürfen sich die Schwimmfans in diesem Jahr auf Spitzenathleten in Bestform freuen. Mit den Asienspielen steht für die Schwimmer des größten Erdkontinents morgen das Highlight des diesjährigen Langbahnsaison auf dem Plan.

Mit besonderer Spannung wird das Duell der beiden Dauerrivalen Park Tae-Hwan und Sun Yang erwartet. Lokalmatador Park hat bei den in Incheon stattfindenden Titelkämpfen das südkoreanische Heimpublikum auf seiner Seite. Bei den zurückliegende Asienspielen holte er satte sechs Goldmedaillen und ließ seinen chinesischen Konkurrenten Sun Yang mehrfach hinter sich.

Seit den letzten Spielen im Jahr 2010 hat sich jedoch viel getan. Sun Yang nahm Park den Olympiatitel über die 400m Freistil ab, wurde Weltmeister und schwamm mehrere Weltrekorde. Der Chinese geht als Favorit ins Duell der beiden Asienstars und sieht sich auch selbst in dieser Position. Vor Beginn der Spiele schickte er mit verschiedenen Videos kleine Provokationen an seinen Konkurrenten.

Während Sun Yang im vergangenen Jahr mit einem Gefängnisaufenthalt für Negativschlagzeilen sorgte, kommt Park aus einer Wettkampfpause, die er sich 2013 gönnte. Im Schwimmstadion von Incheon, welches Parks Namen trägt, treffen die beiden über die 200, 400 und 1500m Freistil aufeinander.

Neben dem Duell der beiden Freistilschwimmer dürften auch einige weitere Athleten für Spitzenleistungen sorgen können. Da wäre zum Beispiel der Japaner Kosuke Hagino, der bei den Asienspielen über sechs Einzelstrecken starten wird oder dessen Landsmann Ryosuke Irie, der über die Rückenstrecken als Titelfavorit ins Rennen geht.

Die wichtigsten Links zu den Asienspielen 2014:

 

Sep 19, 2014
Kommentare deaktiviert

Video: Fünf Schritte zur richtigen Kraulwende

(19.09.2014) Auf seinem youtube-Channel “Schneller Schwimmen – Swim Faste” veröffentlicht der Ravensburger Dominik Franke regelmäßig Tipps und Tricks für Schwimmer. In dieser Woche widmete er sich unter anderem der Kraulwende.

In einem kurzen Clip erläutert er fünf Schritte zur richtigen Wende beim Kraulschwimmen. Hier gibt’s das komplette Video:

 

Seiten:«12345678...16»

facebook