Browsing articles from "April, 2012"
Apr 5, 2012
admin

Rätselraten um Phelps’ Olympia-Programm

Noch nie ist es einem Schwimmer gelungen, einen Olympia-Titel zweimal hintereinander zu verteidigen. Diese Bestmarke dürfte bald fallen. In London könnte Superstar Michael Phelps der erste Athlet sein, der eine Strecke bei drei aufeinanderfolgenden Olympischen Spielen für sich entscheidet. Der 14-fache Olympia-Sieger, 26-fache Weltmeister und derzeit sechsfache Weltrekord-Inhaber ist stets auf der Jagd nach Rekorden und Superlativen. Bei den Spielen in London will er die Bestmarke von Sowjet-Turnerin Larisa Latynina knacken, die sich 18 olympische Medaillen und damit zwei mehr als der Amerikaner in den Schrank hängen konnte. Doch neben diesem Ziel dürfte Phelps in Großbritannien auch weitere Bestmarken jagen – und so zum Beispiel der erste Schwimmer mit einer doppelten olympischen Titelverteidigung werden. Dies hat natürlich Auswirkungen auf die spannende Frage, über welche Strecken Phelps in London an den Start geht.

Die wahrscheinlichste Prognose vorweg:
Phelps startet in London wie gewohnt über die 100 und 200m Schmetterling sowie die 200 und 400m Lagen. Zudem erfüllt er sich beim letzten Saisonhöhepunkt seiner Karriere den Traum, über die 100m Freistil an den Start zu gehen. Seinem Programm fallen dabei die 200m Freistil zum Opfer. Weitere mögliche Phelps-Programme findet Ihr unten.

Infrage kommen vier Einzelstrecken, über die Phelps sich den dritten Olympia-Titel in Folge holen könnte: Die 100 und 200m Schmetterling sowie die 200 und 400m Lagen. In den vergangenen Jahren hatte Phelps stets erklärt, dass er gut auf die 400m Lagen verzichten könnte und auch bei den Weltmeisterschaften 2009 und 2011 war er über diese Strecke nicht angetreten. Doch in diesem Jahr sprang er bereits zwei Mal bei US Grand Prix Meetings über die 400m Lagen ins Wettkampfbecken und sorgte dabei für überzeugende Leistungen. Auch schloss er nicht mehr kategorisch aus, über diese Distanz in London starten zu wollen. Trainer Bob Bowman hatte ohnehin stets betont, dass er Phelps gern wieder über die 400m Lagen sehen würde. Die Zeichen sprechen derzeit eher für als gegen einen Start Phelps’ in London. Die 400m Lagen stehen am ersten Tag der Schwimm-Wettbewerbe in London auf dem Plan und wären hier die einzige Strecke für Phelps. Die Chancen, dass er die doppelte Titelverteidigung bereits hier klar machen könnte, stehen nicht schlecht – selbst Landsmann Ryan Lochte kam bisher nicht an die Leistungen eines Michael Phelps (auch ohne Hightech-Anzug) heran.
Über die 200m Lagen hingegen ist Lochte schneller als Phelps – egal ob mit oder ohne Anzug. Der Sunnyboy hat jedoch im Gegensatz zu Phelps am selben Tag die 200m Rücken auf dem Plan stehen. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass sich Phelps für die Niederlage im WM-Finale von Shanghai 2011 rächen will.

Über die 100 und 200m Schmetterling dominierte Phelps die Schwimm-Welt im vergangenen Jahrzehnt. Über die 200m stellte er seinen ersten Weltrekord auf und holte seit 2001 JEDEN WM- und Olympia-Titel. Über die 100m konnte ihn seit sechs Jahren kein Athlet bei Olympia oder Weltmeisterschaften schlagen. Trotzdem stellt sich die Frage, ob er erneut beide Strecken in Angriff nimmt. Das Finale über die 200m Schmetterling findet am gleichen Tag wie der Endlauf über die 4x200m Freistil sowie das Halbfinale über die 100m Freistil statt. Über die 100m Freistil wird Phelps starten. Dies hat er immer wieder angekündigt, zuletzt konnte er überzeugende Leistungen abliefern – es wäre eine Überraschung ihn hier nicht zu sehen. Aufgrund seiner persönlichen Verbindung zu den 200m Schmetterling lautet die Prognose trotz des harten Programms: Er startet.
Für einen Start über die 100m spricht, dass das Finale am siebten Tag der Schwimm-Wettbewerbe stattfindet und Phelps hier ansonsten keinen Einsatz hätte. Außerdem wird er sich einen Einsatz als Staffel-Schwimmer über die 4x100m Lagen nicht nehmen lassen.

Damit hat Phelps bereits ein strammes Programm vor sich. Einen Knochenjob wie bei den Spielen in Peking, als er 17 Wettkampfstarts an acht Tagen absolvierte, wird er sich nicht erneut aufhalsen. Zur Überraschung vieler könnten daher die 200m Freistil auf der Streichliste stehen. Die Konkurrenz ist hier derart eng, dass Phelps durchaus komplett ohne Medaille ausgehen könnte. Es ist fraglich, ob der Megastar dieses Risiko auf sich nimmt. Er müsste damit zudem nach den harten 400m Lagen am ersten Tag nicht direkt am nächsten Tag im Vorlauf sowie Halbfinale über die 200m Freistil antreten, sondern würde lediglich im Finalabschnitt in der 4x100m Freistilstaffel zu sehen sein. Gegen einen Verzicht Phelps’ auf diese Strecke spricht höchstens, dass er nach den WM-Niederlagen 2009 und 2011 noch eine Rechnung mit den 200m Freistil offen hat.
Dabei stellt sich auch die Frage nach dem Staffeleinsatz von Phelps über die 4x200m Freistil. Angesichts dessen, dass am selben Tag der Vorlauf und das Halbfinale über die 100m Freistil sowie das Finale über die 200m Schmetterling auf dem Plan stehen, könnte er auch auf einen Staffeleinsatz verzichten.

Im Umkehrschluss kann man jedoch auch vermuten, dass Phelps, sollte er über die 200m Freistil sowie in der 4x200m-Staffel antreten, auf die 200m Schmetterling verzichtet. Auch damit wäre sein Programm durchaus angenehm auf die Wettkampftage verteilt. Aufgrund der persönlichen Geschichte und seiner Dominanz über diese Distanz scheint das zwar äußerst unwahrscheinlich, jedoch nicht unmöglich. Phelps erklärte mehrfach, dass er in London seine ganz persönlichen Ziele verfolgen will, die so manchen überraschen könnten. Selbst ein Start Phelps’ über die 100 oder 200m Rücken ist nicht auszuschließen, ebenso ein Verzicht auf die 200m Lagen. Mit erfolgreichen Starts über die Rückenstrecken könnte er olympische Medaillen auf vier von fünf Schwimm-Disziplinen (Schmetterling, Rücken, Freistil und Lagen) aufweisen. Man muss hierbei im Hinterkopf haben: Phelps beendet nach den Spielen in London seine Karriere! Sicher ist nur eines: Er selbst weiß ganz genau, über welche Strecken er starten wird.

Es ist unwahrscheinlich, dass Phelps über weniger als vier bzw. mehr als fünf Einzelstrecken antreten wird. Außerdem wird davon ausgegangen, dass er die 400m Lagen und auch die 100m Freistil ins Programm aufnimmt.
Basierend auf Phelps’ Leistungsvermögen, seinen Aussagen der vergangenen Jahre, der Konkurrenz sowie dem Zeitplan der Olympischen Spiele wurde eine Liste verschiedener Programme aufgestellt, die Phelps in London in Angriff nehmen könnte:

1.: Frei Fahrt für Biedermann und Co.
200 und 400m Lagen / 100 und 200m Schmetterling / 100m Freistil / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil
1. Tag: 400m Lagen (Vorlauf / Finale)
2. Tag: 4x100m Freistil Finale
3. Tag: 200m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale)
4. Tag: 100m Freistil (Vorlauf / Halbfinale), 200m Schmetterling Finale
5. Tag: 200m Lagen (Vorlauf / Halbfinale), 100m Freistil Finale
6. Tag: 100m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale), 200m Lagen
7. Tag: 100m Schmetterling Finale
8. Tag: 4x100m Lagen Finale

2.: Verzicht auf die Paradestrecke
200 und 400m Lagen / 100 Schmetterling / 100m und 200m Freistil / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil
1. Tag: 400m Lagen (Vorlauf / Finale)
2. Tag: 200m Freistil (Vorlauf / Halbfinale), 4x100m Freistil Finale
3. Tag: 200m Freistil Finale
4. Tag: 100m Freistil (Vorlauf / Halbfinale), 4x200m Freistil
5. Tag: 200m Lagen (Vorlauf / Halbfinale), 100m Freistil Finale
6. Tag: 100m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale), 200m Lagen
7. Tag: 100m Schmetterling Finale
8. Tag: 4x100m Lagen Finale

3.: Lass Lochte mal machen…
400m Lagen / 100m und 200m Schmetterling / 100m Freistil / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil / 4x200m Freistil
1. Tag: 400m Lagen (Vorlauf / Finale)
2. Tag: 4x100m Freistil Finale
3. Tag: 200m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale)
4. Tag: 100m Freistil (Vorlauf / Halbfinale), 200m Schmetterling Finale, (4x200m Freistil)
5. Tag: 100m Freistil Finale
6. Tag: 100m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale), 200m Lagen
7. Tag: 100m Schmetterling Finale
8. Tag: 4x100m Lagen Finale

4.: Ruhiger Abgang zum Ende:
200 und 400m Lagen / 200m Schmetterling / 100m und 200 Freistil / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil / (4x200m Freistil)
1. Tag: 400m Lagen (Vorlauf / Finale)
2. Tag: 200m Freistil (Vorlauf / Halbfinale), 4x100m Freistil Finale
3. Tag: 200m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale) 200m Freistil Finale
4. Tag: 100m Freistil (Vorlauf / Halbfinale), 200m Schmetterling Finale, (4x200m Freistil)
5. Tag: 200m Lagen (Vorlauf / Halbfinale), 100m Freistil Finale
6. Tag: 200m Lagen
7. Tag: — frei –
8. Tag: 4x100m Lagen Finale

5.: Minimal-Programm für den Rekord-Schwimmer:
200 und 400m Lagen / 200m Schmetterling / 100m Freistil / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil
1. Tag: 400m Lagen (Vorlauf / Finale)
2. Tag: 4x100m Freistil Finale
3. Tag: 200m Schmetterling (Vorlauf / Halbfinale)
4. Tag: 100m Freistil (Vorlauf / Halbfinale)
5. Tag: 200m Lagen (Vorlauf / Halbfinale), 100m Freistil Finale
6. Tag: 200m Lagen
7. Tag: — frei –
8. Tag: 4x100m Lagen Finale

Weitere denkbare Kombinationen:
200 und 400m Lagen / 200 Schmetterling / 100 und 200m Freistil / 4×100 Lagen / 4x100m Freistil / (4x200m Freistl)

200 und 400m Lagen / (100 und) 200m Schmetterling / 100m Freistil / 100m Rücken / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil

400m Lagen / (100 und) 200m Schmetterling / 100m Freistil / 200m Rücken / 4x100m Lagen / 4x100m Freistil

facebook